Tagebuch Frühlingsfrisches Ostermenü

Kreative Ideen für Oster-Feinschmecker

Einzigartige, himmlische Aussichten im Bayerischen Wald

Ostern steht vor der Tür! Jedes Jahr genießen wir schmackhafte Ostergerichte während der Feiertage, denn das Ostermenü steht an diesem Tag mit an erster Stelle. Die Ostertische sind gefüllt mit einer Vielzahl an köstlichem Gebäck für das Osterkörbchen, die Kaffeetafel oder zum Osterbrunch sowie leckeren Lammfleisch-Kreationen für den Mittagstisch. Das Osterfest ist immer eine perfekte Gelegenheit zusammen mit Familie und Freunden zu feiern und zu lachen, jedoch besonders jetzt zu Corona-Zeiten stellt uns das Osterfest vor einigen Herausforderungen. Große Feiern und geselliges Beisammensein mit vielen Leuten ist dieses Jahr tabu genauso sind Restaurantbesuche erstmal noch nicht gestattet - Abstand halten ist angesagt! Unsere Küchenchefin verrät dir leckere Osterrezepte und ihre Tricks und Tipps, die geschmacklich auf ganzer Linie überzeugen. Wir präsentieren Ihnen daher unsere schmackhaften Kreationen für die Festtage, damit wir wenigstens für die eigene Familie ein außergewöhnliches Festessen zaubern können und sie auf eine kleine Genussreise schicken. Lasst uns gemeinsam süß und herzhaft schlemmen und backen!

Osterlamm - Symbol des Lebens

Das Osterlamm ist eines der bekanntesten Symbole zu Ostern. Seit Jahrtausenden schon gilt das Lamm als Symbol des Lebens, der Reinheit und der Unschuld sowie als Opfergabe, da es sowohl Milch (Trank) und Fleisch, Käse (Essen) als auch Wolle (Kleidung) gibt. In der jüdischen Geschichte war es Brauch, ein Lamm zu opfern und so den Auszug des jüdischen Volkes aus der Sklaverei in Ägypten mit dem Pessach-Fest zu feiern. Auch im frühen Christentum zieht sich die Bedeutung des Opferlamms vom Alten bis ins Neue Testament hindurch. Daraus ergab sich die Tradition, geweihtes Lammfleisch unter den Altar zu platzieren, welches dann am Tag der Auferstehung Jesu als erste Speise gegessen wurde. Das Symbol des Lammes findet am häufigsten in der Osterzeit Verwendung, da die Erlösungstat in der christlichen Überlieferung in diesen Feiertagen besonders gepriesen wird und Ostern für Christen das wichtigste Fest im Kirchenjahr ist. Es erinnert daran, wie Jesus von den Toten auferstanden ist. Jesus Christus wird oft als das wahre Paschalamm beziehungsweise als Agnus Dei - Lamm Gottes - bezeichnet, daher wurde es an vielen Orten zur Tradition, ein Osterbrot in der Form eines Lammes zu Ostern zu backen. Es war Brauch, dieses Osterbrot denjenigen vorbeizubringen, denen es nicht mehr möglich war, in die Kirche zu gehen - daraus entstand dann der Osterkorb. Zudem ist es auch üblich, seine Liebsten kleine Aufmerksamkeiten in Form eines Osterlamms zu schenken - zum Beispiel Schoko-Osterlamm - oder mit Dekoartikeln das Zuhause damit schön feierlich zu gestalten. Es muss eben nicht immer ein echtes Lamm sein, welches auf dem Ostertisch serviert wird. 

Osterhase - Frühlingsbote für beginnendes Leben

Seit etwa 300 Jahren hoppelt der Osterhase schon durch unsere Osterzeit und gilt als wichtigstes Ostersymbol neben dem Osterlamm. Besonders unsere Kinder begeistern wir mit dem Symbolbild des Hasen jedes Jahr auf´s Neue. Laut allgemein bekannter Tradition bemalt der Osterhase die Eier und versteckt diese im Garten, sodass die Kinder, Ihre Ostergeschenke erst einmal suchen und finden müssen. Um den Brauch des Osterhasen ranken sich einige Geschichten und Erzählungen. Eine davon besagt, dass sich vor langer Zeit einmal das gebackene Osterbrot in Form eines Lamms im Ofen sehr stark verformte, wodurch man hinterher statt eines Osterlamms eher einen Osterhasen als Osterbrot erkannte. Das Motiv des Osterhasen begründet sich auch wahrscheinlich aus der Tatsache, dass sowohl Hasen als auch Eier Symbole der Fruchtbarkeit und Geburt sind. Zudem gilt der Hase auch als erster Frühlingsbote und steht somit als Symbol für das beginnende Leben. Denn im Frühling zur Osterzeit erwachen die Tiere und Pflanzen aus dem Winterschlaf und die Natur blüht wieder in voller Pracht lebendig auf. Der Hase wird daher mit der Wiederauferstehung Jesu am Ostersonntag als Symbolträger für neues Leben verbunden. Ostern ist ein Fest für das Leben, welches Gott den Menschen schenkt! 

Brunchen mit Hasen und Lämmer im Körbchen

Ein absoluter Klassiker als Osterbrunch beziehungsweise Osterfrühstück ist der frisch gebackene Osterkuchen - ein Butterkuchen in Form eines Hasen oder Lammes. Mit unserem Osterlamm und Osterhasen Rezept gelingen Ihnen saftige und luftig-lockere Kuchentiere mit den unterschiedlichsten Aromen. Zudem können Sie damit Ihr traditionelles Osterkörbchen mit diesen leckeren Osterhasen und Osterlämmern füllen. So ist Backen leicht gemacht!

 

Rezept

Osterlamm & Osterhase als Kuchentiere

Zutaten für den Grundteig:
  • 250 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Vanillzucker
  • 5 Eier
  • 500 g Mehl
  • 1 Backpulver
Zubereitung:

1) Alle Zutaten der Reihe nach miteinander verrühren. Den Teig auf zwei Portionen aufteilen.

2.1) Aromen für den Osterhasen:

  • 50 g geriebene und geröstete Haselnüsse
  • 1 EL Haselnuss Likör oder Brand

2.2) Aromen für das Osterlamm:

  • 1 Espressotasse Eierlikör
  • 50 g geriebene Mandeln
  • 3 EL Kokosflocken

3) Die Aromen in die Teigportionen mit einer Gabel einrühren und in die ausgebutterten und mit Mehl ausgestreuten Kuchenformen füllen.

4) Im Backofen bei 180 Grad ca. 30 Minuten backen. Dann 10 Minuten auskühlen lassen, eventuell den Fuß des Gebäcks am Rand der Backform entlang gerade abschneiden und dann aus der Form lösen.

5) Den Hasen mit Haselnussglasur überziehen und nach Wunsch dekorieren.

6) Das Lamm mit weißer Schokolade oder Zitronenglasur überziehen und mit Kokosflocken einstreuen. 

Herzhaftes Osterlamm zum Osterfest

Natürlich gehört zu einem festlichen Ostermenü auch ein traditioneller Klassiker wie das Lamm am Mittagstisch. Wir zeigen Ihnen, wie Sie in Handumdrehen ein köstliches Festmahl aus Lammrücken mit leichter Moccajus als Sauce, dazu Safrankartoffeln und gebratene Steinchampignons mit Karotten auf Erbsenpürre zaubern können.

Rezept

Lammrücken mit Karotten, Steinchampignons, Erbsenpüree und Safrankartoffeln

Zutaten für 4 Personen:
  • 600g Lammlachse
  • 4 Karotten
  • 300g Erbsen
  • 18 Stk. Steinchampignons
  • 4 große festkochende Kartoffeln
  • Safran, Salz und Pfeffer
Zubereitung:

1) Die Karotten in Form schneiden und in Salzwasser blanchieren.

2) Die Erbsen ebenfalls in Salzwasser abkochen, gut mit kalten Wasser abschrecken und mit etwas flüssiger Butter und etwas Milch zu einem Püree mixen und mit Salz und gegebenenfalls Zucker abschmecken.

3) Kartoffeln in große Würfel schneiden und mit dem Safran in Salzwasser weichkochen.

4) Die Champignons einfach anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.

5) Lammlachse mit Salz und Pfeffer würzen und von jeder Seite 3-4 Minuten anbraten, im vorgeheizten Ofen bei 80°C  für 10-15 Minuten ruhen lassen.

6) In der Zeit, in der das Lamm ruht, das vorbereitete Gemüse und Püree wieder erhitzen und alles zusammen mit dem Fleisch auf den Teller anrichten.

7) Als Sauce könnte man mal eine leichte Moccajus dazu reichen.

Süße Ostern

Nicht nur zu Weihnachten ist Kekse-Backen ein absoluter Trend, sondern auch zu Ostern schmecken Plätzchen - das können wir Ihnen aus ganz sicherer Quelle und langjähriger Erfahrung garantieren. Unsere Osterkekse mit den verschiedensten Oster-Motiven darauf schmücken nicht nur das Osternest wunderbar, sondern sind auch noch zu Kaffee, Tee oder Kakao ein wahrer Genuss und echter Hingucker. Sorgen Sie für strahlende Gesichter und backen Sie unsere köstlichen Osterplätzchen nach!

Rezept

Ostereier Plätzchen mit Tattoo

Zutaten für den Teig:
  • 275 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 125 g Puderzucker
  • 275 g Mehl
Zubereitung:

1) Die Zutaten der Reihe nach miteinander vermengen und den Teig ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen. In der Zwischenzeit 1 – 2 EL Kakao auf einen kleinen Teller geben und einen Pinsel bereitlegen.

2) Den Teig in vier Portionen teilen. Nacheinander immer eine Portion zwischen Backpapier (dann klebt er nicht am Nudelholz fest) ca. fünf Millimeter dick ausrollen und mit einem Ei-Ausstecher ausstechen.  Eier auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Mit allen Portionen so verfahren und zum Schluss alle Reste zusammen fassen und erneut ausrollen, bis der ganze Teig verarbeitet ist.

3) Dann eine Schablone auf die Plätzchen auflegen, einen Pinsel in Kakao tauchen und die Plätzchen betupfen. Die Schablone abziehen und die Plätzchen bei 180 Grad ca. 10 Minuten bei Ober- und Unterhitze backen. 

 

Wir wünschen frohe Ostern und an guadn Appetit!

Zurück