Tagebuch Brotkultur im Himmelreich

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein

Frisch gebackenes Brot im Hotel Sonnenhof in Lam im bayerischen Wald

Aber ein Leben ohne Brot könnten wir uns wahrscheinlich nicht vorstellen. Am liebsten außen knusprig-kross und innen fluffig und weich: Jeder Mensch hat andere Vorlieben und mag andere Sorten; egal, ob Weißbrot, Knäckebrot, Vollkornbrot oder ein frisches Bauernbrot, die Vielseitigkeit des Grundnahrungsmittels “Brot” ist zweifelsfrei. In Deutschland ist es Tradition und mit über 3000 eingetragenen Brotsorten wurde DIE DEUTSCHE BROTKULTUR durch die nationale UNESCO-Kommission im Jahr 2014 in das bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

Die Geschichte des Brotes ist aber gar nicht so deutsch, wie man jetzt vermuten könnte, sondern führt uns zu den Menschen am Nil, den alten Ägyptern. Sie waren wohl die ersten, die ein Brot gebacken bekamen. Und auch die Ägypter waren es, die die ersten Bäckereien bauten oder Backöfen entwickelten - und das schon vor rund 6000 Jahren. Also schon vor tausenden von Jahren wurde dem Brot eine maßgebliche Bedeutung zugeschrieben.

Auch bei uns im Hotel spielt das Brot natürlich eine wichtige Rolle. Vor allem am Frühstücksbuffet gibt es verschiedene Variationen der beliebten Speise, und zwar selbstgebackenes Brot von höchster Qualität und mit frischen saisonalen Zutaten aus der Region. Apropos Zutaten: Wasser, Mehl, Hefe und Gewürze, das sind die Grundzutaten für sehr viele Brotsorten. Natürlich sind es oft die besonderen Bestandteile, die das Brot zu einem Lieblingsbrot machen, zum Beispiel geraspelte Karotten oder Kartoffeln, Nüsse und Körner, Röstzwiebeln, getrocknete Früchte oder auch Speck.

Frisches Baguette am Frühstücksbuffet des Hotel Sonnenhof in Lam
Es gibt doch nichts besseres als den Duft eines ofenfrischen Brotes

Kürbiskernbrötchen: Ein Stück Himmelreich zum Nachbacken

Zutaten:

  • 1 kg Mehl
  • 0,5 ml Milch
  • 2 Würfel frische Hefe
  • 150 g Butter
  • 50 g Kürbiskernöl
  • 300 g geröstete Kürbiskerne
  • 20 g Salz

Zubereitung:

Milch lauwarm erhitzen, eine Prise Zucker beigeben und die Hefe hineinrühren, das Ganze mit etwas Mehl bestäuben und etwas gehen lassen.
Butter schmelzen und mit allen weiteren Zutaten zusammen kneten.
Teig wieder 45 Minuten gehen lassen.
Backblech einfetten oder mit Backpapier belegen und den Teig in 12 gleich große Teigkugeln formen, oben ein Kreuz einritzen nochmal 30 Minuten gehen lassen.
Die Brötchen bei 180 Grad 20 Minuten backen.

Et voilà: Kürbiskernbrötchen à la Katja Burgwinkel - Küchenchefin im Hotel Sonnenhof.
Viel Spaß beim Ausprobieren!

Alles in Butter?!

Und was passt perfekt zu einem ofenfrischen Brot? Richtig, eine leckere Butter. Und die kommt im Hotel Sonnenhof von den Butter Boyz aus Regen, unserem Kooperationspartner im Bereich Kulinarik. Die Jungs kreieren beste Bio-Butter, auf einzigartige Weise veredelt, kombiniert mit lokalen Produkten; das Rezept für unglaublich geschmackvolle Butter. Die Butter Boyz legen bei Ihren Kreationen viel Wert auf regionale und saisonale Produkte und die Butter wird nachhaltig und in bester Qualität produziert. Die verschiedenen Variationen und Geschmacksrichtungen werden in Handarbeit hergestellt und mit natürlichen Zutaten verfeinert. Das schmeckt nach Urlaub. 

Der Anspruch an Qualität und die Werte unseres Partners passen genau zu unserem Konzept, unserer Küchenphilosophie und damit zum Hotel Sonnenhof.
Denn tagtäglich ist es unser Anspruch und unsere Motivation, unseren Gästen beste Qualität zu bieten,
von A bis Z.

Zum Butter Boyz Onlineshop

Leckere Butter der Butter Boyz aus Regen wird im Hotel Sonnenhof in Lam serviert
Eine kulinarische Auswahl der köstlichen Buttersorten

Zurück